Zuckergehalt in Milchmischgetränken

Eine 2008 veröffentliche Studie aus den USA untersuchte den Milchverzehr und die Nährstoffversorgung an 7557 Kindern aller Altersklassen. Die Ergebnisse zeigen, dass die Nährstoffversorgung von Kindern mit aromatisierter Milch verbessert werden kann. Der Zuckergehalt der Milchgetränke hatte dabei keine negativen Effekt, vor allem nicht auf die Gewichtsentwicklung.

Das Fazit der Forscher: Milchgetränke, egal in welcher Form,  haben eine positive Wirkung in der Ernährung von Kindern. 

Schlusssatz: "Begrenzt man den Konsum von aromatisierten Milchgetränken in Schulen, so hat dies den unerwünschten Effekt, auch die  Nährstoffzufuhr wichtiger Inhaltsstoffe der Milch zu reduzieren.

Quelle

Journal of the American Dietetic Association, Vol. 108, Issue 4, 2008, S. 631-639 "Drinking flavoured or plain milk is positively associated with nutrient intake and is not associated with adverse effects on weight status in US children and adolescents"; Autoren: M. Murphy, J. Douglass, R. Johnson, L. Spence