Konzept der Kath. Hauptschule Grevenbroich

Die Kath. Hauptschule Grevenbroich besteht seit 1968, hat mehr als 700 Schüler und ist vier- bis fünfzügig ausgelegt. Damit ist sie eine der größten Hauptschulen in Nordrhein-Westfalen. Insgesamt unterrichten 48 Lehrerinnen und Lehrer, eine Referendarin und ein Referendar in 27 Klassen. Das Konzept der gesunden Ernährung besteht aus drei Säulen: Täglich verkaufen Mütter ehrenamtlich in der ersten großen Pause ein gesundes Frühstück in Buffetform mit reichhaltig belegten Körnerbrötchen, Brezeln und Sandwichs. Die Motivation der Mütter ist dabei ungebrochen „Wir sehen den Kindern an, dass sie zum Teil richtig Hunger haben, viele kommen ohne Frühstück in die Schule“, „Als Eltern müssen wir uns für unsere Kinder interessieren, nicht nur für unsere eigenen Kinder, sondern auch für die Kinder, die vielleicht nicht so gut versorgt sind.“ so Beate Gongoll. Zusätzlich verkauft eine Schülerfirma in der zweiten großen Pause Milchprodukte. Die Schüler bestreiten autark Einkauf und Kalkulation. Auch hier wird darauf geachtet, dass gesunde Produkte in den Handel kommen. „Gewinne gehen in die Schülerverwaltungskasse und werden hauptsächlich für den Einkauf von schülerspezifischen Materialien verwendet oder zur Teilunterstützung von Klassenfahrten für Schüler/Innen, die sich eine Fahrt nicht leisten können.

Ein weiterer Punkt dieses Verpflegungskonzeptes ist ein Milchautomat, an dem die Schüler sich rund um die Uhr mit leckerer Schulmilch versorgen können. Die Schule verzichtet bewusst auf einen Kiosk, indem Softdrinks und Süßigkeiten angeboten würden. Pro Woche werden so zwischen 300 und 400 Päckchen Milchgetränke verkauft.