Schülerfirmen

Schülerfirmen sind Schulprojekte, die sich an einer realen Rechtsform orientieren. Schüler übernehmen die Hauptverantwortung und organisieren ihre geschäftlichen Aktivitäten selbst. Lehrer beraten nur.

Folgende Rechtsformen sind für Schülerfirmen geeignet:

Ziele

  • Ein Schulprojekt (die Schülerfirma) wird von Schülern selbständig und in Eigenregie durchgeführt.
  • Ziel der Schülerfirma ist es, Lebensmittel anzubieten, welche die Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Schüler erhalten bzw. fördern sollen.
  • Schüler verdienen Geld im Interesse der Schule und bestimmen die Gewinnverteilung selbst
  • Schüler begegnen schon vorab Situationen, welche im späteren Berufsleben wichtig sind (Organisation, Bewerbung, Marketing, Präsentation etc.) und setzen sich in Eigenregie damit auseinander.
  • Schüler erhalten am Ende ihrer Mitarbeit ein Zertifikat, das die Bewerbungsunterlagen gut ergänzt.