Datenerhebung

Die Datenerhebung erfolgte mittels Fragebögen, die an die Schulleiter, Lehrer, Eltern und Schüler sowie Schulmilchkoordinatoren, verteilt wurden.

Insgesamt sind etwa 600 Fragebögen an die Schulleiter und Schulmilchkoordinatoren, 900 Fragebögen an die Lehrer und über 20.000 Fragebögen an Eltern und Kinder weitergegeben worden. Ein Teil der Elternfragebögen wurde in die türkische Sprache übersetzt.

Begleitet wurden die Schulen durch speziell ausgebildete Interviewer des Max-Rubner-Instituts.
Abgefragt wurden u. a. Einstellungen zum Themenbereich Ernährung und zur Milch, Preisvorstellungen, organisatorische Problemstellungen und sozioökonomische Daten. Mittels eines Codierungssystems wurde der Datenschutz gewährleistet.